Open Source for the Energy Sector (in German)

A progress report towards an open source foundation for the energy sector (in German) that I initiated and am currently guiding. The article dates back to February already, but I got a hold of it only now.

Konsortiale Open-Source-Softwareentwicklung im Energiesektor

Christof Heinritz, Peter Herdt, Stephan Janeck, Gerhardt Regenbogen, Dirk Riehle, Frank Rose, Michael Roth, Detlef Thoma, Michael Tuchs.

Der Ausbau der Energie- und Wassernetze, neue Steuerungskonzepte für eine verstärkte Einspeisung von erneuerbaren Energien (EEG) sowie erhöhte Anforderungen an die IT-Sicherheit als Bestandteil der kritischen Infrastruktur sind einige der Themen, welche die Netzbetreiber mit ihrer technisch orientierten IT in naher Zukunft meistern müssen.

Dabei ist spürbar, dass es immer komplexer wird, neue Anforderungen in eine über Jahrzehnte gewachsene Systemlandschaft zu integrieren und die historisch gewachsenen Grenzen zwischen den einzelnen strategischen IT-Systemen zunehmend zum Hindernis werden. Dazu ist die Abhängigkeit von wenigen Herstellern für technisch orientierte IT-Systeme bei jeder Änderung oder Erweiterung zunehmend unflexibel. Zeitnahes Erfüllen der Anforderungen von Energiewende und Regulierung zu adäquaten Kosten wird damit zunehmend zum Problem.

Eine Gruppe von sechs deutschen Netzbetreibern hat sich 2012/13 entschlossen, innerhalb einer Machbarkeitsstudie [3] zu untersuchen, ob die gemeinschaftliche, konsortiale Entwicklung und Bereitstellung von Open Source Software für den Betrieb zukünftiger Stromnetze diese Situation entscheidend verbessern kann.

Der Empfehlung dieser Studie folgend, soll im Jahr 2014 ein Zusammenschluss interessierter Netzbetreiber, Hersteller, Dienstleister und Hochschulen in einem Umsetzungsprojekt den Beweis für die in der Studie gemachten Aussagen zur flexiblen und effizienten Softwareentwicklung anhand des Themas “Last- und Einspeisemanagement” antreten. Dabei wird eine dynamische Entwicklung des Interessentenkreises nach Projektfortschritt angenommen. Ein positives Resultat ließe sich auch auf die anderen Netzsparten und weitere Netzbetreiberprozesse übertragen.

Read more (PDF) or on the OSBF blog.

Reference: Christof Heinritz, Peter Herdt, Stephan Janeck, Gerhardt Regenbogen, Dirk Riehle, Frank Rose, Michael Roth, Detlef Thoma, Michael Tuchs. “Konsortiale Open-Source-Softwareentwicklung im Energiesektor.” ew — Magazin für die Energiewirtschaft. Februar 2014, 83pp.

Leave a Reply